Was?

Wozu sind wir da

Menschen, die sich an ihrem Lebensende befinden haben häufig eine intensive Betreuung und Pflege nötig. Nicht selten bringt dies nebst der emotionalen Belastung das soziale Umfeld oder institutionelle Ressourcen an ihre Grenzen. Die Freiwilligen der Hospizgruppe Toggenburg-Neckertal möchten in diesen Momenten eine Unterstützung und Entlastung bieten, in dem sie einfach Zeit haben um da zu sein. Die Hospizarbeit gründet auf der Überzeugung, dass bei Menschen, die sich in der letzten Lebensphase befinden, ein starkes Bedürfnis nach Begleitung und Geborgenheit besteht. Sie ergänzen die Arbeit der Angehörigen und des Fachpersonals ambulanter und stationärer Dienste. 

Unsere freiwilligen Helfer/innen begleiten Menschen zu Hause, im Spital oder Alters-Pflegeheim. Sie sind tags sowie auch nachts im Einsatz.

Was wir nicht tun
  • Wir übernehmen keine hauswirtschaftlichen Aufgaben
     

  • keine Freitodbegleitung

Was wir tun
  • schwerkranke und sterbende Menschen unabhängig ihres Alters, Krankheit und konfessionellem oder kulturellen Hintergrunds einfühlsam begleiten
     

  • Angehörige oder Fachkräfte entlasten, zur Seite stehen und mittragen
     

  • ZEIT SCHENKEN, zuhören, vorlesen - einfach DA SEIN
     

  • einfache pflegerische Verrichtungen unter Anleitung einer Fachperson (zB.: Mundpflege, zu Trinken geben, positionieren)
     

  • wir begleiten am Tag oder in der Nacht

Wir sind Netzwerkpartner von Palliative Ostschweiz und Mitglied Palliative Ostschweiz Toggenburg

© 2018 by Hospizgruppe Toggenburg-Neckertal. All Rights Reserved.